Gesunde Ernährung und Diätetik der traditionell-europäischen Naturheilkunde (TEN) orientiert sich an den 5 Säulen der Gesundheit von Pfarrer Sebastian Kneipp. Das Ziel ist Ihre Lebensstilmodifikation, Prävention und Gesundheitsförderung durch eine artgerechte Ernährung.

Ernährung und Diätetik | Naturheilpraxis Hitz

Es geht also nicht in erster Linie um Kalorierenzählen und sich mit fester Nahrung gesättigt zu fühlen. Auch nicht darum möglichst viel und schnell Gewicht zu verlieren oder sich einer bestimmten Ernährungsweise zu verpflichten. Sondern es geht um ein achtsames Essen, aktiveren der Sinne und wahrnehmen der eigenen Bedürfnisse in allen Lebensbereichen.

Durch die Anpassung der Lebensweise, Ernährung und Lebensordnung gehört die Diätetik eher in den Bereich Philosophie und Psychologie. So verwundert es auch nicht, dass sich zum Beispiel auch Carl Gustav Jung damit befasste. Aber auch Hildegard von Bingen war Verfechterin der Diätetik.

Ernährung und Diätetik: Bunte Lebensmittel in einer Herzform

Ernährung und Diätetik, ist nicht nur fasten

In der heutigen Zeit wird Diätetik nur noch mit «Abnehmen durch Diäten» in Verbindung gebracht.  Doch der Begriff «Diaita» stammt aus der hippokratischen Tradition und bedeutet Lebensweise oder Lebensordnung.

Humoralmedizin

Nach humoralmedizinischen Aspekten zählen zur Diätetik – also der Lebensordnung – die folgenden Bereiche:

  • Elementa, compositiones sive humores: Feuer, Erde, Luft, Wasser und deren humorale Qualitäten
  • Virtues: Körperwirksame Kräfte (animalis, naturalis, spiritualis), die Liebe und das Bewusstsein
  • Cibus et potus: Speise und Trank
  • Motus et quies: Bewegung, Arbeit und Ruhe
  • Somnus et vigilia: Lebensrhythmus und Schlaf
  • Levis, aere et spiritualitas: Licht, Luft und Spiritualität
  • Repletio et inanitio: Aufnahme und Ausscheidung
  • Excitationem cordis et sexualitatis: Gemütsbewegung und Sexualität

Mögliche Anwendungsgebiete der Ernährung und Diätetik

Mögliche Gedanken zu Ihrer Ernährung und Lebensweise

  • Was esse oder trinke ich?
  • Wie fühle ich mich beim Essen?
  • Welche Gedanken habe ich beim Essen?
  • Nehme ich mir genug Zeit fürs Essen?
  • Spüre ich überhaupt meine körperlichen Bedürfnisse?
  • Kaue ich mein Essen genug?
  • Welche Gewürze nehme ich?
  • Was für ein Duft haben Lebensmittel?
  • Koche ich achtsam und mit allen Sinnen?
  • Womit ernähre ich meine Gedanken?
  • Womit ernähre ich meine Gefühle?
  • Wie sieht meine Lebensordnung aus?
  • Habe ich genug Ruhe und Entspannung?
  • Tut mir mein soziales Umfeld gut?
  • Wie gross ist der Stressfaktor im Beruf?
  • Ist das Esszimmer angenehm gestaltet?
  • Pflege ich während dem Essen soziale Kommunikation oder nutze ich das iPhone?
  • Wieso esse oder trinke ich überhaupt?
  • Kann ich auch mal in allen Lebensbereichen geniessen?

Weitere Therapieangebote

Schauen Sie sich auch die anderen Therapieangebote an.