Die Ordnungstherapie ist Basis der traditionell-europäischen Naturheilkunde (TEN). Das Ziel ist eingefahrene Lebensmuster oder Gewohnheiten anzupassen und bei psychischen Krisen Unterstützung zu bieten. Auch spirituelle Sichtweisen haben Platz. Damit wird Stress langfristig reduziert und Selbsterkenntnis gefördert. Hilfe zur Selbsthilfe ist das Ziel!

Ordnungstherapie

Was beinhaltet Ordnungstherapie?

In der Ordnungstherapie wird die Konstitution und die Lebensumstände des Klienten berücksichtigt. Es geht im Weitesten darum: «Lass weg was schadet – füge zu was gesundet». Der alte Begriff dazu ist «Diaita» von Hippokrates. Dazu zählen alle Lebensbereiche des Menschen und auch Spiritualität.

Seit einiger Zeit ist die Ordnungstherapie auch unter dem modernen Begriff «Mind-Body-Medizin» zu finden. Insbesondere die Klinik Essen-Mitte für Naturheilkunde und Integrative Medizin setzten die moderne Ordnungstherapie aktiv im stationären Klinikalltag erfolgreich ein. Dazu gehört das ganze Spektrum der TEN, sowie psychologische Begleitung, Achtsamkeit, Entspannungsverfahren (u.a. Biofeedback und Neurofeedback) und Spiritualität.

Was sind mögliche Behandlungsansätze?

Ordnungstherapie: Versteinerte Schnecke in Form einer Spirale

«Wer stark, gesund und jung bleiben und seine Lebenszeit verlängern will, der sei mässig in allem, atme reine Luft, treibe tägliche Hautpflege und Körperübung, halte den Kopf kalt, die Füße warm und heile ein kleines Weh eher durch Fasten als durch Arznei.» Hippokrates

Im Prinzip geht es darum die eingefahrenen Lebensgewohnheiten achtsam anzuschauen und zu optimieren. Dabei werden alle Lebensbereiche angeschaut. Auch die Lebenskunst, Lebenslust, geistige Prinzipen und Sexualität sind Teil davon.

Die Umsetzung erfolgt mit einer Kombination aus verschiedenen therapeutischen Verfahren der traditionell-europäischen Naturheilkunde, Psychologie und Neurowissenschaft.

Psychologische Begleitung und Coaching

Unterstützung und Beratung bei psychischen Problemen

Coaching: Verschiedene Steine aufeinander gestapelt.

Psychische Leiden nehmen immer mehr zu. Der Stresspegel steigt an und die Menschen suchen Hilfe. Viele psychotherapeutische Praxen sind deshalb überfüllt und haben lange Wartezeiten. Aber auch wir Naturheilpraktiker sind ausgebildet darin, psychologische Unterstützung zu bieten. Fragen Sie mich an!

Ich arbeite regelmässig mit Psychiatern, Psychotherapeuten und Psychologen zusammen. Mit dem Ziel eine ganzheitliche Behandlung zu bieten.

Zum therapeutischen Setting zählen …

  • Psychoedukation, Aufklärung und Beratung
  • Coaching von Hochbegabten nach dem PEER-Ansatz (auf Augenhöhe kommunizieren)
  • Neuropsychologisches Verhaltenstraining mit Neurofeedback
  • Entspannungstraining und Stressmanagement
  • Achtsamkeitstraining und Körperwahrnehmung

Bei welchen psychischen Leiden kann ich helfen?

Auf Grund meiner eigenen Lebensgeschichte biete ich Unterstützung für:

  • Asperger-Syndrom, ADHS/ADS, Hochbegabung, Hochsensibilität
  • Depressionen, Burn-Out, depressive Verstimmung, Erschöpfung
  • Ängste, Panikattacken, allgemeine innere Unruhe, Herzrasen
  • Traumatas, Posttraumatische-Belastungsstörungen (PTBS)
  • Chronische Schlafstörungen und Restless legs
Kneipp – Das 5-Säulen-Prinzip
Kneipp-Therapie: Mit der Hand Wasser schöpfen

Naturnahe Kneipp-Therapie

Kneipp ist Lebenskunst und ein möglicher Weg zur Selbsterkenntnis.

Die Kneipp-Therapie ist auf dem 5-Säulen-Prinzip der Gesundheitslehre aufgebaut. Oft auch unter dem Begriff «Tempel der Gesundheit» zu finden. Dabei werden alle Bereiche der Lebensgestaltung angeschaut und wo nötig und sinnvoll reguliert.

Zum therapeutischen Setting gehören

  • Physikalische Anwendungen mit Wasser oder Luft
  • Behandlungen mit farbiger Lichttherapie (MILTA Low-Level-Laser-Technologie)
  • Hilfe zur Selbsthilfe, Förderung der eigenen Ressourcen
  • Verbesserung des eigenen Stressverhaltens

Ausserdem gehörten auch Ernährung und Pflanzenheilkunde mit zum Kneipp-Prinzip.

Spirituelle Medizin

Spirituelle Krisen, Hochsensibilität und Selbstfindung

Tunnel ins Licht

Insbesondere Hochsensible in spirituellen Krisen landen oft beim Psychiater und werden durch die Gesellschaft stigmatisiert. Dabei steckt oft mehr hinter der Sichtweise und Wahrnehmung besonderer Menschen.

Hochsensible haben eine andere Wahrnehmung. Sind viel Reizempfindlicher und haben ein höheres Bewusstsein. Es entstehen Bedürfnisse und Wünsche die oft in der Psychiatrie keinen Platz finden.

Ein langer Weg der Selbstfindung und Selbsterkenntnis beginnt. Gerne begleite ich Sie ein Stückweit auf diesem persönlichen Weg.

Spirituelle Ansätze, hermetische Prinzipien und Lehre des Spiritus

Die traditionell-europäische Naturheilkunde befasst sich mit den hermetischen Prinzipien, Energetik und Spiritus. Deshalb nutze ich je nach Klienten-Wunsch auch spirituelle Ansätze. Es ist jedoch keine Bedingung und ich akzeptiere, wenn jemand davon nichts wissen will. Aber ich bin offen für die Wahrnehmung des Geistigen.

Reiki

Für die einen ist es Placebo, für die anderen Hilfe zum Lösen von Blockaden. Schlussendlich ist es ein persönlicher Entscheid sich in meine heilenden Hände zu begeben. In der Regel kombiniere ich Reiki mit einer energetischen Fussreflexzonenbehandlung.

Weiterführende Informationen

Wenn Sie sich noch etwas genauer über die Ordnungstherapie informieren wollen, lesen Sie meinen Newsartikel zur Ordnungstherapie.

Geprägt hat der Begriff «Ordnungstherapie» Dr. Bircher-Benner 1, Pfarrer Sebastian Kneipp mit seinem 5-Säulen-Modell und Dr. Christoph Wilhelm Hufeland.

Mittlerweile ist die Ordnungstherapie Teil vieler Kliniken und ist auf universitärer Stufe anerkannt. 2. Insbesondere die neueren medizinischen Bereiche der Psycho-Neuro-Immunologie befassen sich damit.

Schauen Sie sich auch die anderen Therapieangebote an.

Literatur

  1. Stiftung Bircher-Benner, Schweiz; Ordnungsgesetzte des Lebens, ISBN: 978‐3‐906089‐01‐0
  2. Mind-Body-Medizin: Die moderne Ordnungstherapie in Theorie und Praxis, ISBN: 978-3437595189; Essener Klinik-Model