Die Ordnungstherapie ist die Basis der Naturheilkunde und Humoralmedizin. Das Ziel ist eingefahrene Lebensmuster und Gewohnheiten anzupassen. Damit wird Stress langfristig reduziert und Gesundheit gefördert.

Ordnungstherapie: Versteinerte Schnecke in Form einer Spirale

«Wer stark, gesund und jung bleiben und seine Lebenszeit verlängern will, der sei mässig in allem, atme reine Luft, treibe tägliche Hautpflege und Körperübung, halte den Kopf kalt, die Füße warm und heile ein kleines Weh eher durch Fasten als durch Arznei.» Hippokrates

Was beinhaltet Ordnungstherapie?

Bereits Hippokrates nutzte die Ordnungstherapie unter dem griechischen Begriff «Diaita». Heute versteht man unter dem deutschen Begriff «Diätetik» fast nur noch verschiedene Ernährungsformen. Doch hinter der Ordnungstherapie beinhaltet mehr, wie sich nur gesund zu ernähren.

In der Ordnungstherapie wird die Konstitution und die Lebensumstände des Klienten berücksichtigt. Es geht im Weitesten darum: «Lass weg was schadet – füge zu was gesundet».

Zur Ordnungstherapie zählen die folgenden Bereiche:

  • Elementa, compositiones sive humores: Feuer, Erde, Luft, Wasser und 4 Temperamente
  • Virtues: Körperwirksame Kräfte (animalis, naturalis, spiritualis), die Liebe und das Bewusstsein
  • Cibus et potus: Speise und Trank
  • Motus et quies: Bewegung, Arbeit und Ruhe
  • Somnus et vigilia: Lebensrhythmus und Schlaf
  • Levis, aere et spiritualitas: Licht, Luft und Atmung
  • Repletio et inanitio: Aufnahme und Ausscheidung
  • Excitationem cordis et sexualitatis: Gemütsbewegung und Sexualität

Seit einiger Zeit wird die Ordnungstherapie unter dem modernen Begriff «Mind-Body-Medizin» eingesetzt.

Was sind mögliche Behandlungsansätze?

Im Prinzip geht es darum die eingefahrenen Lebensgewohnheiten achtsam anzuschauen und zu optimieren. Dabei werden alle Lebensbereiche angeschaut. Auch die Lebenskunst und Lebenslust sind Teil davon.

Die Umsetzung erfolgt mit einer Kombination aus verschiedenen therapeutischen Verfahren der traditionell-europäischen Naturheilkunde.

Biofeedback und Herzratenvariabilität (HRV)

Die Wirkung der Ordnungstherapie lässt sich mit von Biofeedback und HRV-Geräten messen. Ich nutze dazu das Biofeedback-Gerät Qiu von BioSign 1.

Die Messung erfolgt über einen Sensor an der Hand. Dabei wird der Puls und die Abstände der einzelnen Herzschläge gemessen. Mit Hilfe einer Berechnung, lässt sich die allgemeine Fitness bewerten. Das Prinzip ist ähnlich wie ein EKG.

Biofeedback wird unter anderem in der Psychosomatik und der Sportmedizin aktiv genutzt.

Körperwahrnehmung, Gehtraining und Achtsamkeit

Bewusst lernen richtig zu gehen mag für manche etwas komisch klingen. Schaut man sich jedoch die Körperhaltung und den Gang eines Menschen an, sieht man oft Fehlstellungen. Mögliche Auswirkungen davon sind: Chronische Schmerzen, Verdauungsprobleme, Herz-Rhythmus-Störungen oder psychosomatische Beschwerden. Das Korrigieren der Haltung und bewusste Gehen kann sich positiv auf diese Beschwerden auswirken.

Auch Achtsamkeitstraining und bewusstes Wahrnehmen können sowohl körperlich wie auch psychisch viel helfen.

Spirituelle Ansätze

Auf Wunsch nutze ich zusätzlich spirituelle Ansätze. Es ist keine Voraussetzung für die Ordnungstherapie. Es ist einfach ein Teil der Spirituslehre und der übergeordneten Prinzipen des Holons (Teil eines Ganzen). Ausserdem auch integrativer Bestandteil der modernen Mind-Body-Medizin.

Gemeinsam mit Ihnen überprüfen wir alte Lebensgewohnheiten und passen diese Ihren Lebensrhythmus an.

Mögliche Anwendungsgebiete der Ordnungstherapie

Ordnungstherapie wirkt langfristig positiv auf die Gesundheit ein. Sie kann grundsätzlich bei allen Erkrankungen eingesetzt werden. Allerderings bedarf es der regelmässigen Anwendung.

  • Hilft allgemein bei Stress und Work-Life-Balance
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Chronische Schmerzen
  • Herz-Kreislauf-Beschwerden
  • Stoffwechsel und Diabetes mellitus
  • Autoimmunerkrankungen
  • Männerheilkunde
  • Anti-Aging, Schönheitspflege und Altersgesundheit
  • und vieles andere

Weiterführende Informationen

Geprägt hat der Begriff «Ordnungstherapie» Dr. Bircher-Benner 2, Pfarrer Sebastian Kneipp mit seinem 5-Säulen-Modell und Dr. Christoph Wilhelm Hufeland.

Mittlerweile ist die Ordnungstherapie Teil vieler Kliniken und ist auf universitärer Stufe anerkannt. 3. Insbesondere die neueren medizinischen Bereiche der Psycho-Neuro-Immunologie befassen sich damit.

Schauen Sie sich auch die anderen Therapieangebote an.

Quellverzeichnis

  1. Therapeuteneintrag und weitere Informationen bei BioSign
  2. Stiftung Bircher-Benner, Schweiz; Ordnungsgesetzte des Lebens, ISBN: 978‐3‐906089‐01‐0
  3. Mind-Body-Medizin: Die moderne Ordnungstherapie in Theorie und Praxis, ISBN: 978-3437595189; Essener Klinik-Model