Autismus-Fachtagung Zürich mit Dr. Christine Preissmann

Zitat: Autistinnen sind die Minderheit einer Minderheit, sie sind "anders anders".

Mit der Sichtweise auf die verschiedenen Schattierungen des Autismus fand ich an der Fachtagung vom 18. Mai 2019 besonders die Sichtweise von Dr. Christine Preissmann spannend. Sie ist Autistin, Ärztin und Psychotherapeutin. Sie betreut hauptsächlich Autistinnen. Aus eigener Erfahrung weiss, ich dass die Kriterien für Autismus immer noch sehr stark… Weiterlesen

Passionsblume -Arzneipflanze des Jahres 2010

Die meisten kennen eher die süss-sauren Maracuja und süssen Grenadille. Die Passionsblume dagegen ist bei uns weniger bekannt. Dabei wirken gerade für mich ihre Blüten sehr männlich und herausfordernd. Keck, blickt sie mich an und spricht: «Schau mich an! Ich bin die Alphapflanze. Mein Blütenkleid überstrahlt sie alle». Die Blüte… Weiterlesen

Autismus-Fachtagung Zürich mit Tony Attwood

Im deutschsprachigen Raum wird oft kontrovers über komplementärtherapeutische Ansätze bei Menschen mit Autismus (ASS) und ADHS diskutiert. Als selberbetroffene Autistin und Heilpraktikerin kann ich manche dieser Aussagen nicht ganz verstehen. ASS heilen zu wollen geht nicht und viele Autisten wollen dies auch nicht. Aber eine Verbesserung der allgemeinen Grundkonstitution und… Weiterlesen

Taigawurzel

Schon seit langem bekannt ist in Russland die Taigawurzel (Eleutherococcus senticosus oder auch Acanthopanax senticosus) für ihre ausgleichende und leistungssteigernde Wirkung. Betrachtet man die zugeordneten Gestirne Uranus und Neptun entspricht die Taigawurzel dem aktuellen Zeitgeist. Unsere Umwelt ist von Schwermetallen belastet. Überall herrschen verschiedene Süchte und die Zunahme nervlich bedingter… Weiterlesen

Hopfen – Arzneipflanze des Jahres 2007

Bier ist die wohl bekannteste Art von Hopfen (Humulus lupulus). Was ebenfalls die Mönche wussten und Bier wegen seiner anaphrodisischen Wirkung tranken. Sie wollten damit quasi den Versuchungen des Teufels und der damit verbundenen triebhaften Laster wiederstehen. Der Grund liegt an den Östrogenen des Biers, welche bei Männern mit chronischem… Weiterlesen

Kalmus

Kalmus (Acorus calamus) ist eine sehr alte, traditionelle Heilpflanze. Seine erste bekannte Erwähnung fand sich im altchinesischen „Buch der Lieder“ um ca. 1000—500 v.Chr. Neben seiner heilenden Wirkung, war er als Aphrodisiaka bekannt. Ausserdem versprach man sich Glück vom Kalmus. „Kyphi“ die wohl berühmteste, betörende Räuchermischung ägyptischer Gottheiten—insbesondere für die Ehrung… Weiterlesen

Melisse – Arzneipflanze des Jahres 1988 & Heilpflanze des Jahres 2006

Die Alchemisten nutzen die Melisse (Melissa officinalis) für ihren  «Trank des Goldes» : «Es ist warm und trocken, wie das Feuer, und wärmt die Körper; es ist aber auch kalt und feucht, wie das Wasser, und kühlt die hitzigen Krankheiten. Es vermag vor Verwesung zu bewahren, und wenn es tote Körper erhalten… Weiterlesen

Lavendel – Heilpflanze des Jahres 2008

Quer durch alle Geschichtsbücher ist der Lavendel (Lavendula angustifolia) zu finden und galt als heiliges Kraut. Insbesondere sein verführerischer Duft regte Römer und Griechen zum sinnlichen Baden oder Waschen an. Bei den Christen steht Lavendel für die Unberührtheit der Jungfrau Maria. Deshalb empfahl Hildegard von Bingen das Kraut zur Vertreibung unkeuscher… Weiterlesen

Salbei – Heilpflanze des Jahres 1998

Bei den keltischen Druiden galt Salbei (Salvica officinalis), als das Kraut welches Tote zum Leben erweckt. Passend dazu auch die Engländer, welche dem Salbei lebensverlängernde Eigenschaften zuschreiben. Gleichzeitig gehört Salbei jedoch auch zu den drei Henkerskräuter, welche dem Henker inneren Abstand und einen ruhigen, klaren Geist beschafft. Tod, Leben und Wiedergeburt… Weiterlesen

Echtes Johanniskraut – Arzneipflanze des Jahres 2015 & Heilpflanze des Jahres 1995

Der botanische Name stammt von den alten Griechen, welche das Johanniskraut (Hypericum perforatum) den Büsten ihrer Götter um den Kopf banden. Somit entstand die Bezeichnung „Hyper Ikon“. Johanniskraut ist das Symbol der Sonne und mit Litha verbunden. Hält man das Kraut in das Johanni-Feuer, sollen damit der Teufel, Dämonen und böse Geister… Weiterlesen

  • Partner:

    NVS Naturheilkunde und Komplementärtherapie - Naturärzte Vereinigung Schweiz
    SWISS IANDS - Schweizerische Gesellschaft zur Erforschung von Nahtoderfahrungen
    Schweizer Kneippverband
    autismus deutsche schweiz - Verein für Angehörige, Betroffene und Fachleute
    Irlen Logo