Alchemie

Mit dem Aufleben der traditionellen europäischen Naturheilkunde, ist auch die Alchemie wieder präsenter. Viele Menschen verbinden damit alte, verschrobene, mittelalterliche Männer und Weiber, welche in geheimen Labors irgendwelche Zaubermittelchen brauen und nach dem Stein der Weisen suchen. Folgt man jedoch den Spuren unserer mystischen Geschichte, entdeckt man bald die Vielfalt naturwissenschaftlichem und philosophischem Wissen unserer europäischen Kultur.

Etliche der universitären Wissenschaftler belächelt dieses alte Wissen über die physischen, psychischen und energetischen Vorgänge der Natur und der vier Elementen. Vergessen dabei jedoch, dass die Anfänge ihrer Studiengänge durch beobachtende Künstler, neugierte Forscher oder intuitive Kräuterweiber entstanden und damit die Grundlage der allopathischen Medizin bilden.

In der Alchemie geht es nicht allein um die chemische Zusammensetzung von Wirkstoffen. Sondern es geht darum mit jedem Wesen oder Gegenstand auf der energetischen Ebene in Kontakt zu treten und so Materie zu beeinflussen. Dabei spielt es keine Rolle ob es dabei eine Tinktur, eine Zeichnung oder der menschliche Körper ist, denn jedes «Objekt» besitzt eine persönliche Schwingung.

Leider wurde dieses Wissen in unserer westlich geprägten Welt von etlichen Organisationen missbraucht und im Volke unterdrück. Viele Heilkundige mussten dafür sterben! Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass Sinnsuchende sich den östlichen, spirituellen Thesen widmen. Dabei hat unsere europäische Kultur einen ebenso grossen spirituellen Wissensschatz zu bieten.

Die Alchemie ist ebenfalls sehr eng verbunden mit der Astrologie und damit der Astromedizin:

  • Das Ernten der Heilkräuter folgt dem Lauf der Gezeiten
  • Brauen der Tinkturen richtet sich nach den Gestirnen
  • Durch die chymische Hochzeit erfolgt die Transmutation zu einer höheren Essenz

Denn der Saturn ist nicht allein im Himmel, sondern auch am Grunde des Meeres und in den tiefsten Höhlen der Erde. Nicht allein im Garten ist die Melissa, sondern auch in der Luft und im Himmel. Was meint ihr, ist Venus sonst als allein Artemisia? Was Artemisia als allein Venus. Was ist also Eisen? Nichts als Mars. Was ist Mars? Nichts als Eisen. Das heißt, sie sind beide Eisen oder Mars, dasselbe ist auch Urtica.
(Paracelsus: I/424)

 

Kommentare sind geschlossen.

  • Partner:

    NVS Naturheilkunde und Komplementärtherapie - Naturärzte Vereinigung Schweiz
    SWISS IANDS - Schweizerische Gesellschaft zur Erforschung von Nahtoderfahrungen
    Schweizer Kneippverband
    autismus deutsche schweiz - Verein für Angehörige, Betroffene und Fachleute
    Irlen Logo